Hauterkrankungen und Neurodermitis

 

Hauterkrankungen

Seit die Industriealisierung sich mit Riesenschritten weiterentwickelt hat, wird unser Darm und damit das Immunsystem mit Schad- und Giftstoffen stark belastet.

Viele dieser Stoffe nimmt der menschliche Körper direkt über die Atmung, die Verdauung und über Haut auf. Auf diese massive und andauernde Herausforderung des Organismus durch Fremdsubstanzen hat unser Immunsystem noch keine Antwort gefunden. Die Darmflora geht in die Defensive und reagiert mit Entzündungen. Probleme aller Art im gesamten Körper sind die Folge.

Die Überwucherung der Darmflora mit Fremdkeimen, Schimmelpilzen und deren Stoffwechselprodukten oder Toxine führen zu vielfältigen Symptomen und Beschwerden.

Durch Darmstörungen mit möglichen Entzündungen  kann auch eine Leber- und Nierenbelastung entstehen. Dadurch sinkt die Entgiftungsleistung dieser Organe, was die Situation verschlimmert – ein klassischer Teufelskreis.

Da die Immunkomponenten aller Oberflächen (Darmschleimhaut, Hals-Nase, Lunge, Haut) miteinander vernetzt sind, ist es leicht nachzuvollziehen, dass auch die Haut in Mitleidenschaft gezogen wird und mitreagiert. Deshalb sind die Symptome einer Überlastung als Rötung, Juckreiz, Ekzem, Schuppung an der Haut zu sehen. Erkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis können die Folge sein.

 

 

Neurodermitis

Neurodermitis ist keine Erkrankung der Haut, sondern ein Symptom mit einer allergischen und entzündlichen Komponente mit vielen Ursachen.

Hier spielen die Unverträglichkeiten von bestimmten Lebensmitteln eine große Rolle. Auch ein Nährstoffmangel mit wichtigen Stoffen für die Haut wie Zink, Nachtkerzenöl, Vitamin D3 und andere können eine Ursache sein. Von großer Bedeutung sind die Kreuzallergien. Viele Schadstoffe werden auch über die Haut aufgenommen (Waschmittel, Reinigungsmittel und Kosmetika). Die anhaltenden Symptome wie Juckreiz und/oder Rötung sind sehr belastend und führen zu seelischer Anspannung. Jedem Betroffenen ist bewusst, dass sowohl körperliche als auch emotionale Belastungen das Hautbild verschlechtern.